labrador-welpe-schokoladen-braun

Labrador Welpen in Braun – Schwarz – Silber

Labrador-Welpen werden schnell erwachsen. Ein guter Labrador Welpe sollte gesundheitlich getestete Eltern haben und der Züchter sollte damit begonnen haben, den jungen Hund zu sozialisieren, bevor er seine Mutter verlässt.

Sie werden einiges kaufen müssen für Ihr neues Familienmitglied. Sollten Sie noch nicht vorbereitet sein, müssen Sie darüber nachdenken, was Sie alles benötigen.
Eine Kiste/Hundebox, ein Hundebett, Wasserschüsseln, Unterlagen für das Töpfchentraining, Futternäpfe und noch so einiges, je nach Wohnungs- bzw. Haustyp.

Außerdem ist es gut, schon vorher zu wissen, wie man einen Labrador-Welpen trainiert, bevor er überhaupt nach Hause kommt!

Ratschläge für Ihren Labrador-Welpen

Dieser vollständige Leitfaden zum Kauf, zur Aufzucht und zum Training eines Labrador Retriever Welpen hilft Ihnen bei der Auswahl und Aufzucht des perfekten Familienhundes.
Hier erfahren Sie, wie Sie einen Welpen am besten kaufen, wie Sie Ihren Welpen füttern und aufs Töpfchen gehen trainieren und wie Sie ihn gesund halten.

Wie man einen Labrador Retriever Welpen kauft

Verkäufer von Labrador-Welpen mag einfach erscheinen. Aber bei der Wahl eines Verkäufers sollten Sie Regeln beachten, damit der Kauf eines Labrador Welpen nicht zum Alptraum wird.

Es gibt bei dieser Rasse eine große Preisspanne. Der Preis für ein Labrador Retriever Welpen liegt etwa bei 1.300 – 1.800 EUR

Um einen guten Züchter in Ihrer Nähe zu finden, empfehlen wie Ihnen den
Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e. V

Hier können Sie bequem anhand Ihrer Postleitzahl einen Welpen der zum Kaufen steht, in Ihrer Umgebung suchen: www.vdh.de/welpen/zuechter-suche

Wer beim seriösen Hundezüchter kauft, sollte Gewissheit haben dass:

  • Sich der Züchter für die neue Umgebung seines Schützlings interessiert.
  • Er garantiert, dass sich Käufer bei Fragen auch nach dem Kauf bei dem Züchter melden können.
  • Die Mutter der Welpen vor Ort ist und angeschaut werden kann.
  • Das der Gesamteindruck der Welpen und der Mutter gut ist. Sie sollten nicht nur gesund aussehen, sondern natürlich auch geimpft und entwurmt sein.
  • Die Übergabe nicht auf einer Raststätte aus dem Kofferraum geschieht.

Jeder seriöse Züchter wird mit Stolz sein Zuhause zeigen und einen Termin vereinbaren.

labrador-welpe-schwarz
Labrador Welpe Schwarz

6 Dinge, die Sie vor dem Kauf eines Labradors beachten sollten

Es gibt viele Dinge zu beachten, bevor Sie die Verantwortung eines Labrador-Hundes übernehmen. Der Preis ist nur einer von ihnen.
Die monatlichen finanziellen Aufwendungen für einen Labrador Retriever sind komplizierter als der Kaufpreis für einen Labrador-Welpen.

Sie müssen auch die Auswirkungen eines Labradors auf Ihr Zuhause und Ihr Leben berücksichtigen und dabei die Kosten für Essen und medizinische Versorgung für Ihren neuen Freund kalkulieren.

Außerdem stellen Sie Fragen, die Sie vor seiner Anschaffung beantworten sollten:

  • Haben Sie den richtigen Platz für einen großen Hund?
  • Haben Sie Zeit für einen Hund?
  • Können Sie sich einen Hund leisten?
  • Was ist mit deinem Lebensstil?
  • Passt ein Hund zu Ihrer Familie?
  • Ist ein Labrador der richtige Hund für Sie?

1. Haben Sie den richtigen Platz für einen Labrador?

Hunde brauchen sowohl drinnen als auch draußen Platz. Sogar kleine Rassen brauchen Platz, um ihre Beine zu vertreten und umher zulaufen, und Labradors als ziemlich große und lebhafte Hunde brauchen dementsprechend auch viel Raum für sich.

Dies bedeutet, dass Sie einen anständigen eigenen Hof oder Garten benötigen, wo der Hund herumlaufen, spielen und Trainingseinheiten mit Ihnen genießen kann.

Natürlich sind auch Umgebungen geeignet, wo Sie direkten Zugang zu öffentlichen Parks, Wald oder Wiese haben. Denn nicht jeder Hundebesitzer hat auch das passende private Grundstück dafür.

Labradors können in der Jugend ziemlich albern sein und zu Hause herumtollen. Ihre Schwänze sind lang und dick und werfen leicht zerbrechliche Dekorationen aus den Regalen.

Wenn Sie viele zerbrechliches haben, müssen Sie diese in höhere Regale verschieben, um Beschädigungen zu vermeiden. Sie sollten auch alles wegstellen, was durch Kauen leicht beschädigt werden kann. Labradors müssen auch regelmäßig für „Toilettengänge“ nach draußen gehen.

Bei kleinen Welpen ist dies in der Tat sehr oft der Fall. Vielleicht alle 15 bis 20 Minuten in den ersten Tagen bei Ihnen. Wenn Sie in einer Wohnung wohnen oder keinen Garten haben, wird Ihnen dies schwer fallen.

Sie müssen ein System einrichten, in dem der Welpe mit Hilfe von Zeitungspapier drinnen auf die Toilette gehen kann, und ihn dann umschulen, um im Alter ins Freie zu gehen.

So bekommen Sie Ihren Labrador-Welpe stubenrein

Einige Hundebesitzer benutzen erfolgreich eine Hundekiste, um beim Toilettentraining ihres Welpen zu helfen und sie im Haus aufzubewahren. Diese sind hilfreich, beanspruchen aber viel Platz. Welpen sollten auch nicht auf die Toilette gehen dürfen, wo Kinder spielen, da ihre Fäkalien einige ungesunde und gefährliche Parasiten übertragen können.

Zum richtigen Platz für einen Labrador gehören große, durchsichtige Räume im Haus, in denen sich keine für ihn erreichbare, zerbrechlichen Gegenstände befinden.
Und im Idealfall haben Sie Zugang zu einem Garten, in dem sie problemlos aufs Töpchen gelassen werden können und Platz zum Spielen haben.

Dennoch ist es in der Regel keine gute Idee, einen einzelnen Hund dauerhaft draußen zu lassen, selbst wenn Schutz und Sicherheit ausreichend sind. Labradore sind sehr kontaktfreudige Hunde und neigen zu Trennungsangst, wenn ihnen Gesellschaft fehlt. Dies bedeutet, dass Ihr Hund sowohl traurig als auch laut sein kann.

2. Haben Sie Zeit für einen Hund?

Es ist immer wieder zu hören, wie Welpenbesitzern Schwierigkeiten haben, die Bedürfnisse eines Welpen mit dem eigenen Lebens- und Arbeitsrhythmus in Einklang zu bringen.

Soll ich einen Labrador-Welpen halten, wenn ich Vollzeit arbeite?

Für viele von Ihnen mag es offensichtlich erscheinen, aber viele Menschen wissen nicht, dass Sie einen kleinen Welpen nicht in Ihr Leben bringen und den ganzen Tag im Haus alleine lassen können. Auch reicht es nicht ihn in der Mittagszeit zu besuchen.

Ein älterer Hund kann es schaffen, regelmäßig bis zu vier Stunden hintereinander alleine gelassen zu werden, aber Welpen brauchen wesentlich mehr Aufmerksamkeit.
Die Wahrheit ist, Sie können einen jungen Hund nicht stundenlang alleine lassen und erwarten, dass er ruhig bleibt und sich gut benimmt.

Zufriedene Labradors sind ziemlich leise Hunde, und es ist unwahrscheinlich, dass sie Ihre Nachbarn stören. Sie sind auch keine sehr guten Wachhunde. Allerdings bellen und zerstören einsame Hunde Dinge aus Frust und eben Einsamkeit.

Wenn Sie den ganzen Tag arbeiten, können Sie es sich leisten, jemanden zu bezahlen, der hereinkommt und mit ihm Gassi geht, um seine Beine zu strecken und sich zu entleeren?

labrador-silber
Labrador Welpe Silber

Tägliches Training

Alle Hunde brauchen eine Ausbildung, um sich in der menschlichen Gesellschaft fortzubewegen, ohne sich dabei zu belästigen. Dies bedeutet eine regelmäßige tägliche Verpflichtung von zehn bis zwanzig Minuten, zusätzlich zu Ihrer regelmäßigen Interaktion mit dem Hund.

Das Erziehungsprogramm kann nicht für das Wochenende aufgehoben werden. Ihr Hund hat das meiste, was er am Wochenende zuvor gelernt hat, vergessen, und er hat nicht die Aufmerksamkeitsspanne, um sich anderthalb Stunden lang auf Sie zu konzentrieren.
Übung ist in regelmäßigen Abständen erforderlich. Für einige Hunderassen bedeutet dies, dass Sie mindestens eine Stunde am Tag laufen oder joggen müssen, um Ihren Hund fit und gesund zu halten.

Geregelter Tagesablauf

Während Ihr Hund keinen Schaden nimmt, wenn Sie einen Tag gelegentlich verpassen, ist ein Tagesablauf oft der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie diese wichtige Gewohnheit aufbauen.

3. Können Sie sich einen Hund leisten?

Hunde können ziemlich teuer sein, um zu laufen. Sie müssen nicht nur überlegen, wie viel ein Labrador kostet, sondern auch, wie viel es kostet, ihn zu behalten.

Was kostet der Kauf eines Labradors?

Der Preis für einen Labrador-Welpen variiert von Züchter zu Züchter und von Ort zu Ort. Wie weiter oben schon beschrieben, kostet ein Labrador Retriever Welpen etwa 1.300 – 1.800 EUR.

Vielleicht kennen Sie einen Freund oder Nachbar, der einen Wurf von Labradore Welpen zu verschenken hat. Der Kaufpreis eines Hundes ist jedoch nahezu unerheblich. Es ist nur ein kleiner Teil dessen, was ein Hund an Unterhalt kostet und dies ist entscheidend für die Wahl eines Haustieres.

Unterhaltskosten für einen Labrador

Die Realität ist, dass Sie auch jeden Monat einen Teil Ihres Einkommens für den Vierbeiner einplanen müssen, um Ihr Hündchen gesund und munter zu halten.

Sicherlich haben Sie die Kosten für eine gute Marke von Welpenfutter in Betracht gezogen. Neben der üblichen und meist je nach Bundesland geforderten Hundehaftpflichvericherung, sind die monatlichen Kosten Hundekrankenversicherung nicht zu vergessen.

beste-hundekrankenversicherung

Wenn es früher eher üblich war, Hunde mit einer Krankheit oder einem Leiden einzuschläfern, gibt es heute Gott sei Dank in der modernen tierärztlichen Medizin Möglichkeiten, solche Fälle erfolgreich zu behandeln, bzw. zu operieren.

Tierärzte und Tierkliniken können heutzutage viele Probleme beheben. Es ist nicht mehr länger die Option der Wahl für die meisten ernsthaften Leiden, „eingeschläfert“ zu werden.

Es können heute Operationen am offenen Herzen durchführen, komplexe Frakturen heilen, Krebs mit Strahlentherapie oder Chemotherapie behandeln. So ziemlich alles, was Sie bei einem Menschen behandeln können, funktioniert auch bei einem Hund. Und der Haken? Es kostet.

Schauen Sie sich mal hier an, wie Umfangreich eine Hunde OP sein kann, wenn es darum geht Würmer zu entnehmen. Da sind Sie froh, wenn Sie eine Hunde-Operationversicherung haben.

Je umfassender Ihr Versicherungspaket ist, desto mehr kostet es. Achten Sie auf sehr günstige Angebote, da diese möglicherweise keine dauerhafte Deckung für langfristige Beschwerden bieten.

Sie müssen Ihren Hund auch gegen die häufig vorkommende Hundekrankheiten impfen und dies muss wahrscheinlich auch jedes Jahr durchgeführt werden. Es fallen ein paar andere einmalige Kosten an, wie z. B. eine Welpenkiste und ein Welpenspielgerät für Ihr Zuhause, wenn Ihr Hund noch jung ist, und für Ihr Auto, wenn Sie eines haben.

Hier sind einige der Artikel, die Sie für Ihren neuen Welpen benötigen:

Wenn Sie gerne im Ausland oder an einem Ort Urlaub machen, an den der Hund nicht kommen kann, es sei denn, Sie haben hilfsbereite Verwandte, müssen Sie auch über die Kosten nachdenken, die für ein oder zwei Wochen pro Jahr anfallen, wenn Sie ihn in die Hundehütte bringen.

Der Kaufpreis Ihres Labradors ist also nicht das Hauptkriterium, wenn es um seine Kosten geht. Sie müssen sich darauf verlassen können, dass Sie in den nächsten zehn Jahren alle oben genannten Aspekte abdecken können.

4. Passt ein Labor zu Ihrem Lebensstil?

Der Kauf eines Labradors wird Ihr Leben drastisch verändern. In der Tat wird es eine dramatische Veränderung sein, einen Hund in Ihr Leben zu bringen.

Wenn Sie viel unterwegs sind, es sei denn, Sie können Ihren Hund mitnehmen, ist ein Hund im Moment wahrscheinlich keine gute Idee für Sie. Ebenso kann ein Hund Probleme verursachen, wenn Sie viel reisen. Wenn Sie zwei Monate im Jahr damit verbringen, den Amazonas-Dschungel zu erkunden, ist ein Hund mit ziemlicher Sicherheit nichts für Sie.

Reisen mit einem Labrador sind möglich, hängen jedoch von Ihrem Ziel ab.
Lange, faule Sonntagsliegezeiten gehören der Vergangenheit an, sobald Sie einen Hund haben. Außerdem müssen Welpen in den ersten Wochen, wenn sie klein sind, möglicherweise nachts zur Toilette gebracht werden. Vielleicht mehr als einmal. Damit müssen Sie vertraut sein.

Labradors sind chaotisch

Sie haben viele Haare, schwimmen gerne und machen gern mal Späße im Schlamm .
Informieren Sie sich über das Schuppen, bevor Sie Ihren Welpen holen, wenn Sie sich Sorgen machen, Ihr Zuhause sauber zu halten.

Wenn Sie gerne Tagesausflüge zu Orten unternehmen, die nicht hundefreundlich sind, sollten Sie jemanden organisieren, der sich in Ihrer Abwesenheit um sie kümmert.
Ihr Lebensstil muss sich an die Bedürfnisse Ihres Labradors anpassen und Sie sollten mit diesem Arrangement zufrieden sein.

Meistverkaufte Hundehütte für Labrador Retriever

5. Passt ein Hund zu Ihrer Familie?

Wenn Sie 3 Kinder unter fünf Jahren haben und Ihre Frau Zwillinge erwartet, muss man Ihnen wahrscheinlich nicht sagen, dass Sie gerade keinen Hund brauchen.
Labradors können großartige Familienhunde sein, in den richtigen Familien.

Aber manche Menschen nehmen einen Labrador-Welpen auf, wenn ihre Kinder klein sind, und haben dann Schwierigkeiten, damit umzugehen. Einen Welpen zu haben ist ein bisschen wie ein Kleinkind mehr zuhause zu haben.

Einen Buggy zu schieben, während man versucht, einen großen oder mittelgroßen Hund zu führen, ist keine einfache Aufgabe. Und winzige Welpen werden von kleinen Kindern leicht zerdrückt, wenn sie darauf treten, darauf klettern und darüber stolpern.

Wenn Ihre Kinder jedoch alle über fünf Jahre alt sind, ungefähr eine Stunde laufen können, ohne getragen werden zu müssen, und die Grundbedürfnisse eines Hundes verstehen, haben Sie wahrscheinlich alle die Chance, von Ihrem neuen Begleiter zu profitieren.

6. Ist ein Labrador die richtige Rasse für Sie?

Wenn Sie sicher sind, dass der richtige Zeitpunkt für Sie gekommen ist, um einen Hund in Ihre Familie aufzunehmen, sollten Sie sich auch überlegen, ob ein Labrador wirklich die richtige Hunderasse für Sie und Ihre Familie ist.

Labradors sind liebevoll, intelligent und lustig. Sie sind auch sehr oft groß, federnd und als Welpen sehr anfällig für Beißen und Kauen.
Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, was Sie mit nach Hause nehmen. Gut vorbereitet werden Sie und Ihre Familie sicherlich jahrelange Freude miteinander haben.

Fragen & Antworten

Wie sind Labore als Welpen?

Labrador Retriever wurden für körperlich anstrengende Arbeiten gezüchtet und haben die hohe Energie, die mit einer arbeitenden Rasse einhergeht. Ein Labrador ist groß, energiegeladener Hund, und wie alle Hunde müssen ihnen gute Hunde-Manieren beigebracht werden. Melden Sie sich für Welpen- und Gehorsamkurse an, sobald Sie Ihr Labor nach Hause bringen.

Welche sind die klügsten Labrador Retriever?

Viele Leute glauben, dass es einen Unterschied in der schwarzen Laborintelligenz im Vergleich zu den anderen Farben gibt. Schwarze Labradore gelten als Arbeitshund und als äußerst intelligente und schnelle Lerner.

In welchem ​​Alter beruhigen sich Labradore?

Einige Labore beruhigen sich im Alter von 2-3 Jahren , (die meisten) anderen bleiben bis in ihre reifen Jahre hinein aktiv!

Warum ist der Labrador Retriever so beliebt?

  • Sie sind intelligent und gut trainierbar
  • Sie lieben Kinder
  • Sie leben lange und sind relativ Gesund
  • Sie allgemeinen Pflegekosten sind nicht sehr hoch
  • Es ist eine sehr hilfsbereite Hunderasse
  • Labradore sind gute Spielkameraden
  • Sie haben abenteuerliche und verspielte Persönlichkeiten
  • Labradore sind für all Ihre bevorzugten sportlichen Aktivitäten bereit
  • Sie haben keine Probleme mit anderen Hunden und Haustieren
  • Labradore bellen nicht so oft wie andere Hunde

Wie kann ich meinen Labrador-Welpen gesund halten?

Füttere es entsprechend. Ihr Labrador Retriever hat einen großen Appetit
Sorgen Sie für ausreichend sauberes, frisches Wasser.
Gehen Sie mit Ihrem Hund spazieren.
Sorgen Sie für bequemen Schutz.
Pflegen Sie Ihren Hund regelmäßig.
Schneiden Sie die Nägel Ihres Labors.
Reinigen Sie die Schlappohren Ihres Labrador Retrievers.
Pflegen Sie die Zähne Ihres Labors.

error: Alert: Inhalt gesichert !!