Belgischer Schäferhund (Malinois)

    belgische-schaeferhunde-malinoisHunde der belgischen Malinois -Hunderasse (auch bekannt unter Belgische Schäferhunde)  wurden ursprünglich als Hütehunde gezüchtet. Sie arbeiten unter anderem als Polizei-, Schutz- und Familienhunde. Erfahrene Hundehalter finden hier einen intensiven, intelligenten und sportlichen Begleiter.

    Steckbrief

    Der belgische Malinois (ausgesprochen Mal-in-Wah) ist ein mittelgroßer belgischer Schäferhund, der auf den ersten Blick einem deutschen Schäferhund ähnelt. Malinois sind kurzhaarige, rehbraune Hunde mit einem schwarzen Kopf. Sie sind eine von vier belgischen Hütehunden und werden seit 1959 in den Vereinigten Staaten als einzelne Rasse gelistet.

    Ursprünglich in Malines, Belgien, entworfen, haben Malinois enorm Ausdauer und wahrhaftig Freude an der Arbeit. Sie sind kluge und außerordentlich aktive Hunde, die während vielen Aufgaben aufsehenerregende Leistungen erbringen. Neben dem Hüten kommen sie gleichermaßen akzeptabel mit Polizeiarbeit, Suche und Rettung ebenso während eines Hundeparkours wie Beweglichkeit zurecht.

    Menschen, die mit den Malinois nicht vertraut sind, verwechseln ihn einige Male mit dem deutschen Schäferhund. Nichtsdestotrotz es gibt signifikante Unterschiede in der Körperstruktur und im Temperament der beiden Rassen. Malinois sind kleinere Hunde mit leichteren Knochen. Sie stehen mit ihrem Gewicht ordentlich auf den Zehen, was ihnen ein quadratisches Körperprofil verleiht.


    hundegeschirr-fuer-große-hundeHundegeschirr für große Hunde

    • auswechselbare Klettsticker
    • reflektierende Nähte
    • atmungsaktives, hautfreundliches Innenfutte
    Das Hundegeschirr ist in verschiedenen Größen  erhältlich

    Die ergonomische Form bietet einen hohen Tragekomfort. Der Bauchgurt besteht aus einer stabilen und druckgeprüfter Sicherheitsgurtqualität und besitzt eine bruchsichere Fixierungsschnalle.

    Angebotspreis


    Belgische Malinois sind rehbraun, rot oder braun, und die Haarspitzen sind schwarz, während der deutsche Schäferhund normalerweise mit einem schwarzen Fell gebräunt ist. Zusätzlich hat der Malinois einen feineren, gemeißelten Kopf als der deutsche Schäferhund und kleinere, dreieckigere Ohren.

    Viele denken, dass die Malinois wacher und schneller reagieren als deutsche Schäferhunde. Sie sind auch sehr empfindlich, die nicht gut auf harte Trainingsmethoden reagieren. Einige Malinois sind freundlich und selbstbewusst, andere sind zurückhaltend und Fremden gegenüber misstrauisch. Sie sollten niemals ein ängstliches oder aggressives Temperament haben. Aufgrund ihres Energielevels und ihrer Empfindlichkeit werden Malinois nur Personen empfohlen, die zuvor Hunde besessen haben und Erfahrung mit der Hundeausbildung haben. Malinois sind sehr intensive Hunde, die gerne in alle Familienaktivitäten einbezogen werden. Sie sind nicht gut für Menschen geeignet, die lange arbeiten oder oft reisen müssen und ihren Hund zu Hause lassen.

    Wenn Sie entschieden haben, dass der Malinois die Rasse für Sie ist, sollten Sie ihn so früh wie möglich vielen verschiedenen Menschen, Hunden, anderen Tieren und Situationen aussetzen. Welpenkurse werden für Ihren belgischen Schäferhund Welpen empfohlen, genauso wie ein Gehorsamstraining.

    Malinois lernen schnell und sind bestrebt, alles zu tun, was ihre Leute von ihnen verlangen. Sie zeichnen sich durch Gehorsam, Verfolgung, Beweglichkeit, Hüten, Zeigen, bei der Suche und Rettung sowie Polizeiarbeit aus. Trainer beschreiben sie als sehr „spielerisch“, was bedeutet, dass sie es lieben zu tollen und spielen und dies auch von ihrem Halter verlangen wird.

    Ein Hundehalter der einen Malinois besitzt, sollte niemals vergessen, dass es sich um eine Rasse handelt, die zum Schutz und zur Herde entwickelt wurde. Schlecht erzogene Malinois oder solche, die schlecht sozialisiert sind, können aus Angst oder Schüchternheit aggressiv sein. Obwohl gut erzogene Malinois gut mit Kindern umgehen können, insbesondere wenn sie mit ihnen erzogen werden, neigen sie möglicherweise dazu, sie zu streng beim Spielen zu hüten.

    Hunderasse

    Hütehunde und Treibhunde

    Widerristhöhe

    62 cm für Rüden und
    58 cm für Hündinnen

    Gewicht

    Ca. 25 – 30 kg für Rüden
    Ca. 20 – 25 kg für Hündinnen

    Alter

    12 – 14 Jahre

    Geschichte des belgischen Schäferhundes

    Der belgische Malinois stammt wie der Name schon sagt, aus Belgien und ist eine der vier Sorten belgischer Schäferhunde. Die anderen drei Sorten sind die Tervuren, die Groenendael und die Laekenois. Diese belgischen Schäferhunde wurden Ende des 19. Jahrhunderts in Belgien entwickelt und sind in Belgien und Frankreich als Chien de Berger Beige registriert. Der belgische Schäferhund wurde nach der Stadt Malines benannt, wo er von Züchtern entwickelt wurde.

    Bis 1901 wurde der belgische Schäferhund endgültig als Rasse anerkannt. Er kamen in den folgenden Jahren bis nach Amerika, wo einige im Ersten Weltkrieg sogar als militärische Arbeitshunde eingesetzt wurden. Sie mussten Aufgaben als,  Botenhunde, Rotkreuzhunde, Rettungswagenhunde, übernehmen. Einigen wurden darauf trainiert leichte Maschinengewehrkarren zu ziehen.

    Während der Weltwirtschaftskrise wurde die Rasse seltener. Die Begeisterung für die Rasse nahm jedoch Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre wieder zu und wurde 1959 als Rasse in den Vereinigten Staaten anerkannt. Um die Wende des 21. Jahrhunderts galten belgische Schäferhunde gemeinhin als Polizei-, Militär-, Drogen- und Rettungshunde. Sie werden auch vom Geheimdienst eingesetzt, um das Gelände des Weißen Hauses zu patrouillieren.

    Charakter

    Dies ist ein hervorragender Arbeitshund, der in jeder Situation sicher und beschützend ist. Er geht liebevoll mit Familienmitgliedern um, bleibt Fremden gegenüber reserviert, bis er Vertrauen hat. Die Wachhundfähigkeiten der belgischen Schäferhundes sind ausgezeichnet. Er schützt seine Leute und sein Eigentum mit nur so viel Kraft, wie erforderlich ist. Schüchternheit und Aggression sind in dieser Rasse niemals an zu treffen.

    Der Hund ist eine hochenergische Rasse, der unruhig oder ängstlich werden kann, wenn er nicht richtig trainiert und behandelt wird. Es ist absolut notwendig, dass alle belgischen Schäferhunde richtig ausgebildet sind. Durch das Malinois Temperament sind diese Hunde idealerweise für die Ausübung einer Pflicht ausgebildet und sind stolz darauf.

    Angebot
    Selbstreinigende Hundebürste für große Hunde
    Golden Pets - Misc.
    18,99 EUR

    Darüber hinaus ist für diese Rasse viel kräftiges Training erforderlich, weitaus mehr als für einen durchschnittlichen Hund. Geben Sie Ihrem Hund neben flotten Spaziergängen auch etwas Zeit, um an der Leine um einen umzäunten Hof herumzulaufen. Seien Sie sich bewusst, dass ihr Hüteinstinkt eine Tendenz zur Verfolgung von Autos oder Fahrrädern bedeuten kann.

    Das heißt, das Malinois Temperament passiert nicht einfach so. Es wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, darunter Vererbung, Erziehung, Training und Sozialisierung. Welpen mit netten Temperamenten sind neugierig und verspielt, nähern sich Menschen und lassen sich von ihnen halten. Treffen Sie immer mindestens einen der Eltern – normalerweise ist die Mutter diejenige, die zur Verfügung steht – um sicherzustellen, dass sie ein angenehmes Temperament haben, mit dem Sie sich wohl fühlen. Das Treffen mit Geschwistern oder anderen Verwandten der Eltern ist auch hilfreich, um zu beurteilen, wie ein Welpe im Erwachsenenalter aussehen wird.

    Belgische Schäferhunde brauchen wie jeder Hund eine frühe Sozialisierung. Kontakt mit vielen verschiedenen Menschen, neuen Dingen, Geräuschen und Erfahrungen -, wenn sie jung sind. Die Sozialisierung trägt dazu bei, dass Ihr Malinois-Welpe ein guter Hund wird.

    Es ist ein guter Anfang, ihn in eine Welpenkindergarten einzuschreiben. Wenn er regelmäßig Besucher einlädt und in belebte Parks, Innenstädt und auf Spaziergängen Nachbarn trifft, kann er auch seine sozialen Fähigkeiten verbessern.

    Nicht immer Freund aller Hunde und Katzen

    Diese Rasse ist dafür bekannt, dass sie aggressiv gegenüber anderen Hunden und Katzen ist. Wenn Sie also einen Haushalt mit mehreren Haustieren haben, müssen Sie Ihren Hund schon in jungen Jahren gut eingewöhnen. Es kann unklug sein, zu einem späteren Zeitpunkt neue Haustiere hinzuzufügen. Dieser Hund kann auch nur relativ schlecht in einem Hundepark mit anderen Hunden gehalten werden.

    Sind belgische Schäferhunde aggressiv?

    Er schützt die Person und das Eigentum seines Besitzers, ohne übermäßig aggressiv zu sein . Der belgische Schäferhund hat ein starkes Bedürfnis zu arbeiten und reagiert schnell auf Befehle seines Besitzers. Ein fehlerhaftes Temperament wird stark bestraft. Er ist also nichts für unerfahrene Hundebesitzer.

    Pflege des belgischen Schäferhundes

    Der belgische Schäferhund hat einen kurzen, geraden, wetterfestes Kurzhaar mit einer dichten Unterwolle. Im Allgemeinen ist kaum mehr als eine Grundpflege erforderlich. Der Malinois ist dafür bekannt, dass er (vor allem saisonal) eine relativ hohe Schuppenrate aufweist und sein braunes oder schwarzes Haar, regelmäßig gebürstet werden sollte. Diese Rasse nutzt häufig selbst ihre Nägel ab, zum Beispiel durch das Laufen auf dem Bürgersteig. Überprüfen Sie jedoch regelmäßig die Nägel, um sicherzustellen, dass sie nicht beschnitten werden müssen. Achten Sie auf die Zahnhygiene Ihres Hundes und putzen Sie mindestens zwei- bis dreimal pro Woche die Zähne.

    Was kostet ein belgischer Schäferhund Malinois Welpen und wo kann ich es kaufen?

    Der Preis für ein belgischen Schäferhund Malinois Welpen liegt etwa bei 950,00 EUR

    Um einen guten Züchter in Ihrer Nähe zu finden , empfehlen wie Ihnen den

    Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e. V

    Hier können Sie bequem anhand Ihrer Postleitzahl einen Welpen der zum Kaufen steht, in Ihrer Umgebung suchen: https://www.vdh.de/welpen/zuechter-suche

    Wer beim seriösen Hundezüchter kauft, sollte Gewissheit haben dass:

    • Dass sich der Züchter für die neue Umgebung seines Schützlings interessiert.
    • Er garantiert, dass sich Käufer bei Fragen auch nach dem Kauf bei dem Züchter melden können.
    • Die Mutter der Welpen vor Ort ist und angeschaut werden kann.
    • Das der Gesamteindruck der Welpen und der Mutter gut ist. Sie sollten nicht nur gesund aussehen, sondern natürlich auch geimpft und entwurmt sein.
    • Die Übergabe nicht auf einer Raststätte aus dem Kofferraum geschieht.
    • Jeder seriöse Züchter wird mit Stolz sein Zuhause zeigen und einen Termin vereinbaren.
    Rasseeigenschaften
    • (1)
      Passt sich gut an das Wohnen an
    • (3)
      Gut für Anfänger
    • (5)
      Empfindlichkeitsstufe
    • (3)
      Duldet es, allein zu sein
    • (4)
      Verträgt kaltes Wetter
    • (4)
      Verträgt heißes Wetter
    • (5)
      Zärtlich mit der Familie
    • (4)
      Unglaublich kinderfreundliche Hunde
    • (2)
      Hundefreundlich
    • (3)
      Freundlich gegenüber Fremden
    • (4)
      Sabbert weniger als andere Rassen
    • (5)
      Einfach zu pflegen
    • (2)
      Potenzial für Gewichtszunahme
    • (5)
      Einfach zu trainieren
    • (5)
      Intelligenz
    • (4)
      Geringe Tendenz zum Bellen oder Heulen
    Overall
    3.7

    Fütterung

    Der belgische Schäferhund ist ein großer Hund und kann dementsprechend viel Fleisch essen. Im Vergleich zu anderen Hunden, benötigt er eine größere Menge an hochwertiger Ernährung.

    Füttern Sie Malinois-Welpen im Alter von drei bis sechs Monaten alle 24 Stunden drei Mahlzeiten. Bei Welpen im Alter von 6 Monaten bis 1 Jahr reichen alle 24 Stunden zwei Mahlzeiten. Wenn Ihr belgischer Schäferhund seinen ersten Geburtstag hat, ist in der Regel 1 Mahlzeit pro Tag ausreichend.

    Futter eines belgischen Schäferhundes

    Dies Rassehunde aus Belgien sind ziemlich muskulös. Sie haben einen hohen Energiebedarf und sind traditionell arbeitende Hunde, die ihre Tage auf dem Bauernhof verbringen und Tiere hüten. Lebensmittel, die keinen hochwertige Ernährung ergeben, können ihren hohen Energiebedarf nicht decken.

    Auch wenn Ihr Belgier kein offizieller Arbeitshund ist, wird diese Rasse oft mürrich, wenn sie nicht richtig trainiert oder herausgefordert wird. Es ist wahrscheinlich, dass der Hund beim Sport oder beim Laufen viel Energie verbraucht. Sie sollten den Hund so aktiv wie möglich halten, damit Sie nicht in eines Tages in ein zerstörtes Haus vor finden.

    Protein sollte immer an erster Stelle stehen. Belgier haben eine dicke Muskeldichte, so dass Protein dazu beitragen kann, diese Masse zu erhalten und die Knochenstruktur zu unterstützen. Proteine helfen auch Ihrem Hund, sich satt zu fühlen und Energie in gleichmäßigeren Mengen aufrechtzuerhalten.

    Der andere Teil dieser Gleichung ist Fett. Während fettarm für manche Menschen geeignet sein kann, ist es nicht gut für arbeitende Rassehunde. Fette geben einem Hund viel Energie und unterstützen gesunde Gehirnfunktionen. Fette unterstützen auch großartig die Gelenke und die Haut.

    Protein sollte aus einer hochwertigen Quelle stammen und vorzugsweise ein ganzes Fleisch sein, wie zum Beispiel entbeintes Huhn. Fleischmahlzeiten werden oft verwendet, um mehr Protein pro Portion zu liefern, aber Sie müssen sicherstellen, dass die Fleischmahlzeiten gekennzeichnet sind. Beispielsweise ist „Hühnchenmehl“ akzeptabel, „Fleischmehl“ jedoch nicht.

    Nicht immer nur Fleisch

    Gelegentlich ist es gut zusätzlich Obst und Gemüse zu geben, um die Versorgung mit Ballaststoffen und wichtigen Vitaminen zu unterstützen. Es gibt einige Meinungsverschiedenheiten darüber, ob Hunde tatsächlich Fleischfresser oder Allesfresser sind, aber die meisten Hundefutter enthalten Obst und Gemüse.

    Ganzheitliche Zutaten könnten Ihren belgischen Ernährungsbedarf abrunden. Dies können Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit der Gelenke wie Glucosamin und Chondroitin zur Unterstützung gesunder Gelenke oder Omega-Fettsäuren zur Unterstützung der Haut sein. Probiotika können helfen, die Verdauung zu stabilisieren und das Immunsystem zu stärken.

    Gesundheit

    Welche sind die bekanntesten Krankheiten?

    Gesundheitsprobleme , die bei belgischen Malinois beobachtet wurden, sind Hüft- und Ellenbogendysplasie, fortschreitende Netzhautatrophie, Katarakte, Pannus und Epilepsie.

    Dysplasie

    Dysplasie tritt auf, wenn sich die Gelenkpfanne nicht richtig bildet, was zu einer Schwäche führt, die zu Verletzungen führen kann. Hunde, die zu schnell wachsen, und Hunde, die hart für ihren Körper sind (Arbeitshunden), sind anfälliger für Probleme mit Dysplasie. Die häufigste Form ist die Hüftdysplasie, aber auch Ellenbogentypen sind möglich.

    Wählen Sie Lebensmittel mit viel Protein, um gesunde Muskelstärke zu unterstützen. Bessere Muskeln können das Skelett stützen und verhindern, dass sich die Gelenke überdehnen. Auch Lebensmittel, die Glucosamin und Chondroitin enthalten, können die Gelenke konditionieren und möglicherweise leichte Schäden durch übermäßigen Gebrauch rückgängig machen.

    Bei Welpen ist es besonders wichtig, dass Sie sich richtig ernähren. Welpen, die billige Lebensmittel zu sich nehmen, wachsen oft zu schnell, beanspruchen ihre Skelette und entwickeln früh zukünftige Probleme.

    Aufblähen

    Belgische Schäferhunde sind wie alle großen Hunde, anfällig für Blähungen. Diese Blähungen sind lebensbedrohlich, weil sich der Magen plötzlich aufbläht, verdreht und schließlich zum Tod führt, wenn er nicht früh korrigiert wird.

    Es ist nicht bewiesen, aber eine Theorie besagt, dass das Essen kleinerer, verteilter Mahlzeiten dazu beitragen kann, das Risiko von Blähungen zu verringern.

    Gewichtsprobleme

    Belgische Malinois-Hunde, die nicht ausreichend trainiert werden, laufen Gefahr, Gewichtsprobleme zu entwickeln. Sie benötigen viel Eiweiß und Fette, aber diese können sich nachteilig auswirken, wenn Ihr Hund nur den ganzen Tag herumliegt. Alternativ kann Ihr Hund chronisch untergewichtig bleiben, wenn das von Ihnen gewählte Futter einen Nährstoffmangel aufweist.

    Hochwertiges Futter mit viel Nährstoff hilft, das Gewicht in beide Richtungen zu regulieren. Zusammen mit der richtigen Bewegung ist die Aufrechterhaltung des Gewichts durch eine gute Ernährung eine einfache Möglichkeit, das Leben von belgischen Schäferhunden zu verlängern.

    Letzte Aktualisierung am 7.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API