Beste Fellpflege für Ihren Hund

  • Ausgewählte Top-Produkte für die

  • Von Hunderten Kunden gekauft und bestens bewertet

  • Ihre Hunde werden Sie lieben ♥


Direkt zu Pflegeprodukten

hunde-furminator-buerste

Beste Bürste für Hunde

– Reduzierung des Haarens um bis zu 90%
– sorgt für glänzendes & gesundes Haar
– Meistverkaufte Bürste

 

moser-hundeschermaschine

Profi Schermaschine

– Robust und kraftvoll – für die Vollschur – Profi-Wechselschneidsatz für einen perfekten Schnitt
-leise und spürbar leicht

 

hunde-fellschere

Ideale Fellschere

– ergonomischer Handgriff
– einzigartige Beschichtung –
geeignet für Hunde und Katzen

 

Empfohlene Pflegeprodukte für das Fell

Fellpflege Sparset große Flaschen

3 in 1 - Pflegeshampoo - Conditioner - Sprayconditioner 3 in 1 – Pflegeshampoo – Conditioner – Sprayconditioner 60,00 EUR

Entfilzen des Hundefells

Entwirrungsspray zum Entfilzen des Hundefells Entwirrungsspray zum Entfilzen des Hundefells 12,99 EUR

Gesundes FellPflegemittel aus Kokosöl - Sorgt für gesund aussehendes Fell Pflegemittel aus Kokosöl – Sorgt für gesund aussehendes Fell 18,90 EUR

Regelmäßig pflegen!

Wenn Sie Ihren Hund nicht reglemäßig Pflegen, können einige Hunde schmerzhafte Matten und Hautprobleme entwickeln, die Sie möglicherweise nicht sofort bemerken.

Bestimmte Rassen wie zum Beispiel Shih Tzus oder Pomeranien, sollten häufig gebürstet werden.

Die Nägel von Hunden sollten ebenfalls regelmäßig geschnitten werden. Übergroße Nägel können das Wohlbefinden von Hunden gefährden, und herausgeschnittene Nägel können für Ihren Hund unnötig stressig und unangenehm sein.

Hunde Pflege Tips

Von den Werkzeugen die Sie benötigen bis zur angewendeten Technik der Fellpflege

Sie lieben es, mit Ihrem Hund zu kuscheln, besonders wenn sein Fell weich und sauber ist. Aber was, wenn der Welpe viel zu ungepflegt aussieht und überhaupt nicht wie eine Lady und der Gang zum nächsten Hundesalon gerade nicht möglich ist?

Dann sollten Sie versuchen, Ihren Hund zu Hause mit diesen Tipps und Ratschlägen der Profis zu pflegen.

Erste Schritte und die Vorteile der Pflege

Obwohl viele Haustierbesitzer ihre Hunde erfolgreich zu Hause pflegen, wird es einige Zeit und Mühe kosten, Ihren Hund mit einer Routine der häuslichen Pflege vertraut zu machen.

Ihr Hund vertraut Ihnen bei allen wichtigen Entscheidungen in ihrem Leben voll und ganz. Dies gilt auch dafür, wenn Sie  Ihren Hund zu Hause zu pflegen.

Ihr Hund muss in der Lage sein, sich auf die Zuverlässigkeit Ihres Verhaltens zu verlassen. Dies bedeutet, dass Sie regelmäßig und schrittweise ein Ritual zur Pflege zu Hause durchführen (z. B. daran gewöhnen, an sensiblen Stellen berührt zu werden) und dabei positive Belohnungen (Leckereien und Aufmerksamkeit) anbieten.

Halten Sie sich an ein vorhersehbares System, das einer Reihe von Schritten folgt und es Ihnen und Ihrem Hund ermöglicht, eine Position des Komforts und des Vertrauens zu erreichen.

Denken Sie daran, Ihr Hund wird merken, ob Sie nervös sind, was ihn wiederum nervös macht und dazu führen kann, dass er versucht zu fliehen oder aggressiv wird.

Wenn es Ihren Hund stört, gebürstet zu werden, zwingen Sie ihn nicht und versuchen Sie es ein anderes Mal. Sie können sich auch an einen Tierarzt wenden, um sicherzustellen, dass Sie das geeignete Werkzeug für ihren Mantel verwenden.

So bürsten und baden Sie Ihren Hund

Versuchen Sie zunächst, Ihren Hund einige Minuten pro Woche zu bürsten, um eine Routine zu erstellen. Allein durch das regelmäßige Bürsten können Sie viel für eine gute Pflege leisten.

Baden ist nicht immer zu empfehlen. Wenn Sie Ihren Hund baden wollen, bürsten Sie zuerst, um den schweren Schmutz herauszulösen. Einen Hund direkt ins Badewasser stellen, ist keine gute Idee. Sie würden ihn danach einen noch schmutzigeren Hund.

Gut ist die Verwendung einer speziellen Hundefellbürste mit glatten Metallnadelbürste (insbesondere für Hunde mit längeren Haaren), die leicht durch die Haare geht und viel Schmutz, Gras und Grate herauszieht.

Eine Schuppenklinge eignet sich gut für kurzhaarige Hunde (wie Labradors) und entfernt schnell einen Großteil der feinen Haare. Das Wichtigste ist, Ihren Hund an das regelmäßige Bürsten zu gewöhnen und ihn im Stehen zu bürsten, wie es der Hundefriseur auch macht, anstatt sich hinzulegen.

Wenn Sie Ihren Hund baden, verwenden Sie ein hochwertigeres Shampoo, da preiswerte Versionen aggressive Inhaltsstoffe enthalten können. Es empfiehlt sich auch, das Shampoo zu verdünnen, damit es leichter vollständig ausgespült werden kann.

Trocknen Sie Ihren Hund

Während Hunde dazu neigen, überschüssiges Wasser instinktiv abzuschütteln, nachdem sie nass geworden sind, müssen Sie ihnen wahrscheinlich auch helfen, mit einigen großen saugfähigen Handtüchern abzutrocknen. Danach können die meisten Hunde auf natürliche Weise an der Luft trocknen.

Vermeiden Sie die Verwendung von Haartrocknern, da viele Hunde keine Luft mögen und sie auch zu heiß werden können.

Wenn Haartrockner unvermeidbar sind, treffen Sie immer alle Sicherheitsvorkehrungen. Überwachen Sie den Hund jederzeit direkt, meiden Sie den Kopfbereich und stellen Sie sicher, dass die Luft immer eine angenehme Temperatur hat (nicht zu warm oder zu heiß).

Wie man einem Hund die Haare schneidet

Jetzt, wo Ihr Hund gewaschen und gebürstet ist, möchten Sie sich vielleicht daran machen, und ihm einen Schnitt zu verpassen.

Wenn ja, seien Sie sehr vorsichtig mit der Schere und stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Ausrüstung verwenden.

Beim Einsatz mit einer professionellen Schere oder Hundeschermaschine und den Kauf eines Pflegetisches, an dem Ihr Hund während des Haarschnitts befestigt werden kann, kann dies alles gut gelingen.

Im Gegensatz zu Menschen, die Haarschnitte mit nassen Haaren bekommen, beginnen Sie immer mit einem trockenen, sauberen Hund.

Verwenden Sie dabei nur die Spitzen einer scharfen Schere, um das Fell an den Füßen, am Gesicht und des Schwanz es Ihres Hundes zu kürzen.

Wenn Sie das Fell an den Ohren kürzen, sollten Sie besonder vorsichtig mit der anderen Hand den Rand der Ohren halten, damit Sie wissen, wo Sie die Haare schneiden.

Für ein Fell des Hundes das verfilzt ist, gibt es spezielle Spray, die diese sich besser auskämmen lassen. Versuchen Sie niemals, es mit einer Schere zu schneiden.

So scheren Sie Ihren Hund sicher

Beginnen Sie wieder mit einem trockenen, sauberen Hund und finden Sie einen ruhigen Ort ohne Ablenkungen.

Es empfiehlt sich, um den Hals Ihres Hundes zu beginnen und sich den Körper hinunterzuarbeiten, wobei die Schermaschine (Klinge) flach auf der Haut liegt.

Seien Sie vorsichtig bei dünner Haut, Unterarmen, Sprunggelenken (Oberschenkel und Hüfte) und dort, wo das Kniegelenk (das Gelenk über dem Sprunggelenk im Hinterbein) auf den Bauch trifft.

Lassen Sie diese Bereiche nicht in die Räume auf der Klinge eindringen. Ebenso muss ständig die Klinge auf Hitze überprüft werden, damit Sie Ihren Hund nicht verbrennen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ihren Hund zu Hause scheren, bzw. rasieren möchten, sollten Sie diesen Schritt eventuell einem/r ExpertenIIn überlassen.

Wie Sie die Nägel eines Hundes kürzen

Das Trimmen von Nägeln ist ebenfalls eher eine Sache für Hundesalons oder Tierärzte. Mit der richtigen Nagelschleifer oder Krallenschere und etwas Training, können Sie es aber auch bewerkstelligen, ohne Ihren Hund dabei weh zu tun.

Bevor Sie einen Nagelschleifer verwenden, sollten Sie Ihren Hund an das Geräusch des Werkzeugs gewöhnen.

Schneiden Sie jeweils ein wenig ab, bis Sie einen festen schwarzen Punkt auf der Spitze sehen. Langsames Abschneiden und die Verwendung von stumpfen Krallenscheren, können zu Abplatzen und Spalten führen.

Sie sollten Ihre Grenzen kennen

Trotz Ihrer guten Absichten und Bemühungen weigert sich Ihr Hund möglicherweise immer noch, ruhig zu bleiben und während der Pflege still zu stehen.

In diesem Fall sollten Sie einen zuverlässigen Freund bitten, Ihnen bei der Pflege zu helfen, oder mit Ihrem Tierarzt über natürliche Beruhigungsmittel sprechen.

Zum Nagelschneiden können Sie jederzeit Ihren Tierarzt um Hilfe bitten, wenn Sie dies zu Hause nicht sicher tun können.

Überfordern Sie Ihren Hund nicht

Wenn Ihre To-Do-Liste für die Hundepflege ein Bad, Fellschneiden, Nagelschneiden, Zahnbürsten und mehr umfasst, machen Sie nicht den Fehler, dies alles in einer Sitzung zusammenzufassen.

Teilen Sie die Pflegeaufgaben stattdessen in häufigere, kürzere Sitzungen auf. Warten Sie nicht, bis Ihr Hund gestresst oder unruhig wird.

Vernachlässigen Sie nicht Ihre Pflegewerkzeuge

Zehennagelknipser sollten ebenfalls regelmäßig geschärft und mindestens alle paar Jahre ausgetauscht werden. Schmutzige oder stumpfe Klingen schneiden nicht gut und können an den Nägeln Ihres Hundes ziehen und daran ziehen.

error: Alert: Inhalt gesichert !!