Hund klappert mit den Zähnen – Was tun?

hund-zaehne-klappern

Ihr Hund klappert mit den Zähnen? Bei Hunden kann das Klappern der Zähne ein Symptom für viele Zustände und Emotionen sein. Es könnte durch etwas so Einfaches wie Aufregung über einen neuen Ball verursacht werden, oder es könnte ein Zeichen für etwas Schwerwiegenderes sein, einschließlich Mundschmerzen oder eines fortgeschrittenen neurologischen Problems.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie zum Thema Klappern von Zähnen bei Hunden wissen müssen und wie Sie feststellen können, ob Ihr Hund sofortige medizinische Versorgung benötigt.

Warum klappert Hunde mit den Zähnen?

Einige Hunde klappern mit den Zähnen, wenn sie ängstlich oder aufgeregt sind. Ihre Zähne können klappern, wenn sie wissen, dass Sie ihren Lieblingsball werfen oder eine Frisbee-Partie spielen wollen. Oder vielleicht kochen Sie etwas, das köstlich riecht, und er hofft auf ein paar Essensreste. Hunderassen mit hohem Antrieb und / oder nervösen Tendenzen klappern möglicherweise eher mit den Zähnen, als andere.

Zahnklappern ist jedoch keine rassenspezifische Angewohnheit. Diese Verhalten findet man bei Border Collie, Jack Russell Terrier und Labrador Retriever bis hin zu Chihuahuas.

Wie beim Menschen kann auch der Kiefer eines Hundes zusammenklicken, wenn das Haustier vor Kälte zittert oder Fieber hat.

Die Experten sind sich jedoch einig, dass die häufigste Ursache für Zahnklappern Mundschmerzen sind. Der Schmerz könnte auf eine Verletzung zurückzuführen sein. Zahnklappern kann auch durch Zahnschmelzverlust , der die Zähne empfindlicher macht, oder durch schmerzhafte Zustände wie Zahnresorption verursacht werden.

Zähneklappern ist ein so häufiges Symptom für Mundschmerzen, dass einige Hunde ihre Zähne klappern, selbst wenn sie unter Narkose stehen.

Wenn Ihr Hund ein neues Verhalten wie Zahnklappern zeigt, rufen Sie Ihren Tierarzt an. Da eine Vielzahl von Bedingungen zu Zahnklappern führen kann, lassen Sie Ihr Haustier am besten von einem Fachmann untersuchen.

hund-zaehne-klappern-tierarztDiagnose und Behandlung von Hunden mit klappernden Zähnen

Während des Termins Ihres Hundes wird Ihr Tierarzt seine Zähne und seinen Mund auf Frakturen, Anzeichen von Krankheiten und freiliegende Nerven untersuchen. Wenn die körperliche Untersuchung nicht schlüssig ist, lässt Ihr Tierarzt den Hund möglicherweise auch für Röntgenaufnahmen und eine eingehendere Untersuchung betäuben.

Seien Sie bereit, Fragen zum jüngsten Verhalten Ihres Hundes zu beantworten. Ihr Tierarzt kann fragen, ob Ihr Haustier andere Anzeichen von Mundschmerzen aufweist, einschließlich eines seltsamen Geruchs oder Bluts aus dem Mund. Zusätzliche Symptome können das Vermeiden von Hundespielzeug oder Hundefutter, übermäßiges Sabbern und Schüchternheit sein, wenn sein Gesicht berührt wird.

In seltenen Fällen kann das Klappern der Zähne ein Zeichen für eine schwerwiegendere neurologische Erkrankung sein. Aber normalerweise gibt es zusätzliche Warnsignale dafür, dass etwas ernsthaft falsch ist, wie Lähmung oder Gesichtslähmung.

Der Hund kann ein schlaffes Augenlid haben oder unnatürliche Augenrotationen aufweisen. Hunde mit neurologischen Erkrankungen können möglicherweise auch ihren Kopf nicht gerade halten. Rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an, wenn Sie eines dieser Symptome bemerken.

Da die meisten Fälle von Zahnklappern durch Mundschmerzen verursacht werden, ist dies eine der Situationen, in der Sie verantwortungsvoll und schnell reagieren sollten. Am besten bringen Sie Ihren Hund zu regelmäßigen Untersuchungen, wie von Ihrem Tierarzt empfohlen.

Dies wird Ihrem Tierarzt helfen, potenzielle orale Probleme zu finden und zu beheben, bevor sie so schmerzhaft werden.

Kommunikation mit anderen Hunden

Eine weiter Ursache für Zähneklappern ist, dass es eine subtile Art der Kommunikation mit anderen Hunden, die sich für sie bedrohlich fühlen. Das Geräusch klickender Zähne kann einen bedrohlichen Hund ablenken und seine Aufmerksamkeit darauf richten, das Geräusch herauszufinden. Es hilft auch dem bedrohten Hund, ruhig zu bleiben.

Warum klappert mein Hund mit den Zähnen, wenn er fremdes Urin riecht?

Ein Hund klappert mit den Zähnen auch, wenn der Duft von anderen Hunden bei ihm ankommt. Diese Reaktion könnte besonders häufig bei männlichen Hunden auftreten, die sich in der Nähe einer Hündin in Hitze befinden.

Klappernde Zähne können auch auftreten, wenn ein Hund am Urin eines anderen Hundes schnüffelt, aber das hat mehr mit dem scharfen Geruch von Urin zu tun.

hunde-op-versicherung